Caponniere am Feldbergplatz

Aktuelles

Schriftzug „Caponniere“ im April 2017, © J. Brandt

Eine Caponniere befindet sich in der Taunusstraße 44 am Feldbergplatz, zwischen dem Zollhafen und dem Konrad-Adenauer-Ufer. Sie ist schön über einen Spaziergang entlang des Rheinufers zu erreichen und beherbergt heute ein Café.

Geschichte

Der 1887 errichtete Wehrbau bildete das exakte Gegenstück zur heute nicht mehr erhaltenen Caponniere am Fischtorplatz und wird in der Denkmaltopographie wie folgt beschrieben: „Sie war durch seitliche krenelierte Mauerscheiben, die Durchgänge für Fußgänger und Fahrverkehr offenließen, an die Rheinkehlmauer angebunden. Die Kaponniere präsentiert sich als wehrhaft geschlossener Bau auf annähernd quadratischem Grundriß, dessen massives Mauerwerk zum Rhein hin nur von kleinen Schießöffnungen durchbrochen wird. Mit zinnenbekröntem Treppenturm und schwerem Zinnenkranz versehen, macht der Bau, trotz seiner vergleichsweise geringen Abmessungen, einen trutzigen Eindruck und erinnert an mittelalterliche Burgen.“ (Vgl. KDM 2.1, S.38)

Caponniere am Feldbergplatz, Gesamtansicht im April 2017, © J. Brandt

Verwendete Literatur:

  • Wegner, Ewald u.a. (Bearb.): Stadt Mainz 2.1 Stadterweiterungen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (= Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz). Worms 1997.