Startseite

Willkommen auf der Seite zur Festungsforschung Mainz. Hier erfährst du regelmäßig Neuigkeiten zur aktuellen Forschung rund um die Zitadelle und Festung Mainz.

Festungsstadt Mainz

Die Stadt Mainz war seit ihrer Gründung durch die Römer stets von einer Stadtmauer umgeben, deren Grenzen sich bis zum beginnenden 20. Jahrhundert nur leicht verschoben haben. Seit den Stadterweiterungen ist der ehemalige Festungsring lediglich noch in Teilen als Grüngürtel mit einzelnen Festungsbauten zu erkennen. Einige dieser Bauten geraten zunehmend in Vergessenheit, da sie von der Natur zurückerobert werden und kaum noch in ihrer ursprünglichen Funktion als Wehrbauten wahrnehmbar sind.

Ziel der aktuellen Forschung soll daher sein, noch bestehende Festungsbauten im modernen Stadtbild als solche zu erkennen und durch ihre Identifikation und Verknüpfung den Festungsgürtel wieder wahrnehmbar zu machen.

Blog

„Maximilian von Welsch – Ein Ingenieur der Mainzer Verteidigungslinien“

Zum 350. Geburtstag von Maximilian von Welsch organisiert die Stadt Kronach eine Jubiläumsausstellung über den bedeutenden Baumeister des 18. Jahrhunderts. Ich darf im Rahmen dieser Ausstellung einen Aufsatz sowie zwei Katalogbeiträge zum Ausstellungskatalog beisteuern. Der Aufsatz erörtert die große Bedeutung Welschs für den Bau des zweiten Mainzer Verteidigungsringes. Nachdem Welsch in der Fachliteratur als Festungsbaumeister …

Vortrag über den Hartenberg vom 5.2.2021 online

Am 5. Februar keine Zeit gehabt? Kein Problem, mein Vortrag über die Geschichte des Hartenbergs, sowie eine interessante Diskussion mit Kulturdezernentin Marianne Grosse und Johannes Klomann sind nun online auf YouTube. Hier geht es zum einstündigen Video: Wie geht’s weiter mit dem Hartenbergpark? Hast Du Ideen was man mit dem Park noch machen könnte oder …

Vortrag am 5. Februar

Die SPD Mainz, Hartenberg-Münchfeld hat mich zu einem Online-Vortrag eingeladen. Am 5. Februar referiere ich um 19 Uhr etwa 30 min über die Festung Mainz und die Anlagen am Hartenberg. Mein ganz besonderer Dank gilt dabei Herrn Erbes, der mir als Zeitzeuge über das Leben in einer Notunterkunft nach dem 2. WK auf dem Hartenberg …